Ökosystemforschung Anlage Eußerthal (EERES)

Zu sehen ist die Straßenansicht des Stationsgebäudes der Ökosystemforschung Anlage Eußerthal. Im Vordergrund des Bildes ist der Vorgarten mit den Informationstafeln, sowie die große Fisch-Figur eines Karpfens. Dahinter verläuft ein Weg der zum Haupteingang des Gebäudes führt. Am linken Bildrand ist ein Fahnenmast mit einer Flagge zu sehen.

Ökosystemforschung Anlage Eußerthal


Forschungsbereiche

Die Ökosystemforschung Anlage Eußerthal (Eusserthal Ecosystem Research Station, EERES) beschäftigt sich mit grundlegenden und angewandten wissenschaftlichen Fragestellungen rund um das Thema "Fließ- und Stillgewässer und deren Bedeutung für Natur und Gesellschaft". Der Schwerpunkt liegt dabei auf unterschiedlichen Aspekten des anthropogenen Einflusses und des Nutzens von Gewässern für Ökosysteme und Gesellschaft. Dabei stehen ökologische sowie räumliche und soziale Gradienten im Fokus, die sich auf unterschiedlichen Skalen betrachtet werden. 

Wissenstransfer

Das Nature Lab der Ökosystemforschung Anlage Eußerthal (EERES) ist ein außerschulischer Lernort und steht für forschungsnahe Umweltbildung und Wissenstransfer zum Thema ökologische und gesellschaftliche Bedeutung von Gewässern. Das Anliegen des Nature Labs ist es, Wissenschaft erlebbar und verständlich zu machen. Besonders im Fokus stehen dabei wissenschaftliche Themen, die von EERES bearbeitet werden.


Vorstellung



Adresse

Birkenthalstraße 13
76857 Eußerthal

Kontakt

Tel.: +49 6341 280 32245
E-Mail: eeres@uni-landau.de

Geschäftszeiten

09:00  - 16:30 Uhr  (Mo-Do)
09:00  - 14:00 Uhr  (Fr)


Projekte

Weiterlesen

Team

Weiterlesen
Zum Seitenanfang