Fachbereich Natur- und Umweltwissenschaften

Organisation des Fachbereichs für Natur- und Umweltwissenschaften

Dekanat

Die Leitungsfunktion liegt beim Dekanat, welches sich seit fast zwei Jahren aus einem Team zusammensetzt (Abb. 3). Der Dekan trägt zwar die Gesamtverantwortung, die Kompetenzaufteilung auf die Prodekane Forschung und Lehre, unterstützt durch die zugehörige Ausschüssen für Forschung und Nachwuchsförderung bzw. für Studium und Lehre, hat sich jedoch als sehr effektiv und ergebnisorientiert bewiesen. Das Dekanatsteam definiert allgemeine strategische Ziele des Fachbereichs und ist für alle Entscheidungen bzw. deren Vorbereitung verantwortlich.

Fächer und Studium

Im Bereich Studium gliedert sich der Fachbereich in 7 Fächer, die für die Lehre verantwortlich und unabhängig von den Instituten zu sehen sind (Abb. 2). Die Fächer sind für ihre jeweiligen Studiengänge verantwortlich und stellen die Lehre ihres Faches in weiteren Studiengängen sicher. Insgesamt bedient der Fachbereich 28 Studiengänge.

 

 

Institute

Der Fachbereich 7 Natur- und Umweltwissenschaften besteht aus vier Instituten als organisatorische Einheiten (Abb. 1), in denen Arbeitsgruppen (AGs) entsprechend ihrer Forschungsausrichtung angesiedelt sind. Im Fachbereich gibt es derzeit 23 AGs, die von Professuren geleitet werden und die wesentliche Organisationseinheit darstellen. Die AG-LeiterInnen sind verantwortlich für die Sicherstellung der Aufgaben ihrer Arbeitsgruppe in Forschung, Lehre und akademischer Selbstverwaltung. 

Zum Seitenanfang